Virtuelle Kaffeepause im Home Office / So wird die Wohnung zum guten Arbeitsplatz

2 Audios

  • BmE_Pause_AU11B.mp3
    MP3
    Download
    00:00
    00:00
  • otp_Pause_AU11B.mp3
    MP3
    Download
    00:00
    00:00

Baierbrunn (ots) -

Anmoderation: Früher war das Arbeiten von zu Hause die Ausnahme, heute sind viele Menschen im Home Office. Das spart Zeit und Geld für den Arbeitsweg, bringt also Vorteile. Wichtig ist aber, dass wir uns zu Hause gut organisieren. Die besten Tipps hat Petra Terdenge:

Sprecherin: Das Home Office ist beliebt, kann aber auch Probleme mit sich bringen, zum Beispiel, wenn Arbeitszeit und Freizeit sich vermischen. Wie wir das verhindern, weiß Laura Patz von der Apotheken Umschau:

O-Ton Laura Patz 20 sec.

"Zuerst sollte man mit seinen Kolleginnen und Kollegen besprechen, wer wann erreichbar ist und wann nicht. Und dann, wenn man das besprochen hat, hält man das am besten schriftlich fest, zum Beispiel digital, dann können alle jederzeit daraufschauen und am Ende sollte man mit diesen Ergebnissen auch konsequent sein. Das heißt, in der arbeitsfreien Zeit keine Mails checken, keine Anrufe annehmen, am besten das Diensthandy ausschalten."

Sprecherin: Wer von zu Hause arbeitet, hat zu den Kollegen nur über elektronische Medien Kontakt. Doch den zwischenmenschlichen Kontakt sollten wir pflegen:

O-Ton Laura Patz 22 sec.

"Dieser Austausch, diese soziale Komponente, ist sehr wichtig für ein Zusammengehörigkeitsgefühl im Team und auch für das Wohlbefinden. Wenn man dann seine Kollegen nicht mehr automatisch trifft, dann kann man sich natürlich auch bewusst für eine virtuelle Kaffeepause verabreden und zum Beispiel sagen, immer donnerstags um drei trinken wir zusammen einen Kaffee am Computer."

Sprecherin: Im Betrieb gibt es Pausen, in denen wir etwas essen und uns eine Auszeit nehmen. Wie bekommen wir das zu Hause hin?

O-Ton Laura Patz 21 sec.

"Am besten überlegt man sich schon vorher, wie man seine Pause gestalten will, damit man dann keinen Stress hat, wenn es soweit ist. Das heißt, was das Essen angeht, kann man eine Mahlzeit schon vorher planen oder was vorkochen. Was auch wichtig ist, dass man eine räumliche Distanz zum Arbeitsplatz schafft, dass man nicht vor dem Computer isst, dass man auch mal rausgeht auf den Balkon oder einen Spaziergang macht."

Abmoderation: Gerade im Home Office sollten wir auf vernünftige Arbeitsbedingungen achten, schreibt die Apotheken Umschau. Zum Beispiel sollte die Bildschirmoberkante auf Augenhöhe sein, das beugt Nackenverspannungen vor. Und um Rücken- oder Kopfschmerzen zu vermeiden hilft es, die Sitzposition vor dem Computer möglichst oft zu wechseln.

Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.apotheken-umschau.de

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Unternehmenskommunikation
Tel. +49(0)89 - 744 33 360
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen übermittelt durch news aktuell

Mediathek

BmE_Pause_AU11B.mp3
MP3
00:00
00:00
otp_Pause_AU11B.mp3
MP3
00:00
00:00