Warum Kinder unbedingt den Umgang mit Geld lernen sollten / Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr

2 Audios

  • bme-Geld_Baby11.mp3
    MP3
    Download
    00:00
    00:00
  • otp-Geld_Baby11.mp3
    MP3
    Download
    00:00
    00:00

Baierbrunn (ots) -

Anmoderation: Das liebe Geld! Ein sehr sensibles Thema in Beziehungen, denn immer wieder gibt es Streit um die Finanzen. Wie wir mit Geld umgehen und welche Rolle es in unserem Leben spielt, lernen wir meist schon in der Kindheit. Marco Chwalek weiß mehr:

Sprecher: So früh wie möglich, sollten Kinder den Umgang mit Geld lernen, schreibt das Apothekenmagazin "Baby und Familie". Denn die Finanzen sind in vielen Partnerschaften ein immens wichtiges Thema und so haben wir Chefredakteurin Stefanie Becker gefragt: "Wie führt man Kinder an das Thema Geld heran?"

O-Ton Stefanie Becker: 14 Sekunden

"Man kann auch jüngeren Kindern schon den Zusammenhang zum Beispiel zwischen Arbeit und Geld erklären. Das eingenommene Geld gibt man dann wieder aus, um zum Beispiel die Miete zu bezahlen, Lebensmittel einzukaufen oder auch mal Spielzeug."

Sprecher: Da bietet es sich an, dass auch schon Kindergartenkinder Taschengeld bekommen. Aber sollte es auch Regeln fürs Taschengeld geben?

O-Ton Stefanie Becker: 23 Sekunden

"Ja, es sollte Regeln geben und zwar sowohl für die Kinder als auch für die Eltern. Die Eltern sollten ihren Kindern nämlich Taschengeld regelmäßig geben, unabhängig vom Verhalten oder auch unabhängig von schulischer Leistung vom Nachwuchs. Und auf der anderen Seite bekommen die Kinder aber auch keinen Vorschuss, wenn sie das Taschengeld schon ausgegeben haben. Damit sie eben auch lernen, mit dem vorhandenen Geld auszukommen und es sich einzuteilen."

Sprecher: Und dazu gehört auch das Sparen. Sollten Eltern dies mit ihren Kindern üben?

O-Ton Stefanie Becker: 22 Sekunden

"Als Kind ist es gut zu wissen, dass man sich vom ersparten Geld einen Wunsch erfüllen kann. Eltern können ihrem Kind dabei helfen, indem sie zusammen einen Sparplan aufstellen. Zum Beispiel: Das Kind möchte ein bestimmtes Spiel haben, dann erklären die Eltern, dass das Kind so und so lange dafür einen Teil des Taschengeldes sparen muss, um dann das Spiel eben auch zu kaufen zu können."

Abmoderation: Taschengeld ist also nicht nur ein Goody der Eltern, sondern eine gute Übung, um zu lernen mit Geld umzugehen, berichtet "Baby und Familie".

Pressekontakt:

Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.baby-und-familie.de

Pressekontakt
Katharina Neff-Neudert
Unternehmenskommunikation

Tel. +49(0)89 - 744 33 360
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen übermittelt durch news aktuell

Mediathek

bme-Geld_Baby11.mp3
MP3
00:00
00:00
otp-Geld_Baby11.mp3
MP3
00:00
00:00