Küchen-Knigge: Worauf Sie achten sollten, damit in der Küche nichts schiefgeht

2 Audios

  • bme-Küchenknigge_SR9.mp3
    MP3
    Download
    00:00
    00:00
  • otp-Küchenknigge_SR9.mp3
    MP3
    Download
    00:00
    00:00

Baierbrunn (ots) -

Anmoderation: Gerade in der Küche machen wir viele Dinge aus Gewohnheit oder weil wir es nicht besser wissen. Marco Chwalek hat sich Küchen-Tipps geben lassen, damit in Zukunft nichts mehr schiefgeht:

Sprecher: Und hier gleich der erste Rat vom Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber": Unter Hängeschränke sollten wir keine Toaster, Wasserkocher und Kaffeemaschinen stellen, denn wenn diese im Betrieb sind, könnten Hitze oder Feuchtigkeit die Oberschränke schädigen. Und Chefredakteurin Claudia Röttger hat noch mehr Tipps für uns:

O-Ton Claudia Röttger:

"Auch wenn Sie Gewürze häufig brauchen, sollten Sie sie nicht über dem Herd lagern. Denn viele Gewürze vertragen keine hohe Luftfeuchtigkeit und bei höheren Temperaturen verflüchtigen sich dann die Aromen. Besser ist es also ein Gewürzregal zu haben, das nicht in der Nähe des Herdes hängt und noch besser ist es, wenn Sie die Gewürze im Dunkeln lagern."

Sprecher: Viele Gewürze braucht man auch für einen leckeren Auflauf. Ist der fertig überbacken, sollte man die Form hinterher nicht auf die heiße Herdplatte stellen. Warum?

O-Ton Claudia Röttger:

"So eine feuerfeste Form verträgt zwar gleichmäßig hohe Temperaturen im Backofen, aber auf einer heißen Herdplatte wird sie ungleichmäßig erhitzt, da oft ein Teil der Form über die Platte hinausragt. Und dann können Spannungen entstehen und die Form kann Risse bekommen und sogar springen. Und bei einer Auflaufform aus Steingut können obendrein unschöne Kratzer auf dem Ceranfeld entstehen."

Sprecher: Kommen wir von der Auflaufform zur Bratpfanne. Was sollte man beim Erhitzen von Fett in der Pfanne beachten?

O-Ton Claudia Röttger:

"Viele von Ihnen wissen natürlich, dass man niemals Wasser in heißes Fett spritzen darf, denn die sehr hohen Temperaturen lassen die Wassertropfen explosionsartig verdampfen und dabei werden auch heiße Fetttropfen mitgerissen, die sich dann auf dem Herd verteilen und es kann sogar zu schlimmen Verbrennungen kommen. Wenn Sie also Fett stark erhitzen müssen, arbeiten Sie am besten mit einem Pfannenschutz."

Abmoderation: Und noch ein weiterer Tipp vom "Senioren Ratgeber": Die praktischen Mikrofasertücher besitzen sehr feine Fasern, die allerdings auf Hochglanzflächen hässliche Kratzer hinterlassen können.

Pressekontakt:

Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter
www.senioren-ratgeber.de

Katharina Neff-Neudert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WORT & BILD VERLAG
----------------------------------------------------
Tel. +49(0)89 - 744 33 360
Fax. +49(0)89 - 744 33 459
E-Mail: katharina.neff@wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen übermittelt durch news aktuell

Mediathek

bme-Küchenknigge_SR9.mp3
MP3
00:00
00:00
otp-Küchenknigge_SR9.mp3
MP3
00:00
00:00