12. Mai: Internationaler Tag der Pflege / Senioren Ratgeber-Themenwoche: "Mehr als Smalltalk: Reden wir über Pflege" online und auf Social Media

Baierbrunn (ots) - Zum diesjährigen "Internationalen Tag der Pflege" am 12. Mai bietet der Senioren Ratgeber eine Social-Media-Themenwoche unter dem Motto "Mehr als Smalltalk: Reden wir über Pflege" vom 10. bis 16. Mai.

Pflegebedürftigkeit verändert das Leben der Betroffenen und der Angehörigen radikal. Und die richtigen Worte zu finden, fällt nicht immer leicht: Wie spreche ich beispielsweise meine Mutter darauf an, dass sie immer vergesslicher wird? Wie erzähle ich dem Partner, dass ich eine Patientenverfügung aufsetzen will? Und wie rede ich als Angehöriger darüber, dass mir bei der Pflege alles zu viel wird?

"Je offener und je früher Familien miteinander über ihre Bedürfnisse und Sorgen in Bezug auf Krankheit und Pflege reden, desto leichter ist es, eine gute Lösung zu finden, die für alle passt", so Claudia Röttger, Chefredakteurin des Senioren Ratgeber. "Weil Kommunikation und Austausch so wichtig sind, stellen wir das Thema dieses Jahr in den Mittelpunkt unserer Aktion, geben dazu viele Tipps, Hilfestellungen und lassen Angehörige von ihren Erfahrungen berichten."

Mega-Thema, das sehr viele betrifft

Das Thema Pflege geht uns alle an: In Deutschland gibt es circa 4,1 Millionen Pflege-bedürftige, rund 4,8 Millionen häuslich Pflegende und in rund 80 Prozent der Fälle wird die Pflege im häuslichen Umfeld geleistet, entweder durch Angehörige oder ambulante Pflege- und Betreuungsdienste. "Pflege ist eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit, auch weil Menschen immer älter werden. Die Corona-Pandemie hat uns das noch mal deutlich vor Augen geführt", sagt Claudia Röttger. "Wir möchten die Familien mit ihren Fragen nicht alleine lassen und praktische Hilfe für den Alltag geben."

Der Senioren Ratgeber bietet Angehörigen, die sich um ein krankes, hilfsbedürftiges Familienmitglied kümmern, wertvolle Informationen und praktische Hilfe - in jeder Print-Ausgabe mit dem mehrseitigen Heft-im-Heft "Pflege Ratgeber" und auf seinem Online-Portal sowie den Social Media-Kanälen. In der "Pflege-Woche" vom 10. bis 16. Mai erfahren die User:innen viel Wissenswertes etwa zur Kommunikation mit Demenzkranken, dem nötigen Taktgefühl bei der Pflege, der Frage, wie man Geschwisterkonflikte vermeidet, wenn man die Eltern pflegt, oder auch zu rechtlichen Aspekten wie Patientenverfügung, gesetzliche Betreuung und Vorsorgevollmacht. Außerdem werden Ansprechpartner:innen genannt, an die man sich wenden kann, wenn man anonym jemanden zum Reden braucht.

Um mehr zu erfahren, was Angehörigen hilft, startet der Senioren Ratgeber zudem gemeinsam mit der Weissen Liste eine aktuelle Online-Umfrage: Alle, die ein Familienmitglied selbst pflegen oder sich um dessen Pflege mit professioneller Unterstützung kümmern, sind eingeladen mitzumachen unter http://www.senioren-ratgeber.de/pflegeumfrage.

Über den Senioren Ratgeber

Der Senioren Ratgeber erscheint im Wort & Bild Verlag und erreicht bei einer monatlichen Auflage von 1.461.875 verkauften Exemplaren (IVW 1/2021) 4,62 Millionen Leser:innen (AWA 2020). Das Monatsmagazin aus der Apotheke ist seinen Leser:innen ein zuverlässiger Partner und Begleiter im Alltag: Themenschwerpunkte sind Rat und Hilfe bei Gesundheits-fragen, praktische Tipps zu Bewegung und Ernährung, Ratschläge zum sicheren Wohnen, zu rechtlichen Aspekten sowie zur allgemeinen Lebensqualität. Das zusätzliche Heft-im-Heft-Konzept "Pflege-Ratgeber" erfüllt jeden Monat das große Informationsbedürfnis zum Thema Pflege. Der Senioren Ratgeber wird von 17,3 Prozent aller ab 60-Jährigen in Deutschland gelesen, verfügt über eine außergewöhnlich hohe Leser-Blatt-Bindung und ist damit der erfolgreichste Titel im 60-plus-Segment. Von der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.) wurde er für seine Berücksichtigung der Bedürfnisse älterer Menschen zertifiziert. Auch online unter www.senioren-ratgeber.de und in den sozialen Medien ist der Senioren Ratgeber für die ab 60-Jährigen und pflegende Angehörige aktiv. Im Buchhandel und über Apotheken erhältlich sind die Senioren Ratgeber-Bücher "Schnelle, frische Küche für zwei" (19,99 EUR, 224 Seiten, ISBN: 978-3-927216-59-4, PZN: 16782217) sowie "99 kleine Helfer - Praktische Dinge, die das Leben leichter machen" (9,90 EUR, 65 Seiten, ISBN: 978-3-927216-50-1, PZN: 14136039).

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Gudrun Kreutner, Leitung Unternehmenskommunikation
Katharina Neff-Neudert, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 089/ 744 33-360
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
facebook.com/wortundbildverlag

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Verlagsmeldungen übermittelt durch news aktuell

Mediathek