Fieber bei Kindern - Was ist zu tun? Das müssen Eltern unbedingt wissen, um schnell und richtig zu handeln

2 Audios

  • bme-Fieber_Baby10.mp3
    MP3
    Download
    00:00
    00:00
  • otp-Fieber_Baby10.mp3
    MP3
    Download
    00:00
    00:00

Baierbrunn (ots) - Anmoderation: Wenn Kinder von jetzt auf gleich hohes Fieber bekommen, machen sich Eltern natürlich Sorgen. Bei welchen Symptomen ist Alarmstufe Rot angezeigt und bei welchen können Eltern durchatmen? Marco Chwalek hat die Antworten:

Sprecher: Kleine Kinder haben schnell mal Fieber, vor allem wenn sie eine Krankheit ausbrüten, schreibt das Apothekenmagazin Baby und Familie. Manchmal fiebern kleine Kinder aber auch, wenn sie keine Symptome zeigen. Wie gefährlich ist das, haben wir Chefredakteurin Stefanie Becker gefragt?

O-Ton Stefanie Becker: 23 Sekunden

"Ja, manchmal fiebern Kinder einfach, ohne dass sie Symptome zeigen und das ist erstmal auch nichts Besorgniserregendes. Bei hohen Temperaturen, da arbeiten nämlich die Abwehrzellen besser und häufig steckt dann trotzdem nur ein harmloser Infekt dahinter. Und oft entwickeln Kinder aber während des Fieberns weitere Anzeichen wie Infekte oder Hautausschläge und die müssen dann auch immer vom Arzt abgeklärt werden."

Sprecher: Wann sollten Eltern denn mit dem Kind zum Arzt gehen?

O-Ton Stefanie Becker: 18 Sekunden

"Das hängt vom Alter des Kindes ab und ob es an sich fit ist. Je jünger das Kind, desto früher sollte man den Kinderarzt aufsuchen. Und auch wenn das Kind schlapp wirkt oder nichts essen oder trinken mag oder wenn es zusätzliche Symptome wie Durchfall oder Erbrechen hat, dann sollte man zum Arzt gehen."

Sprecher: Bei welchen Anzeichen kann es für das Kind lebensbedrohlich werden?

O-Ton Stefanie Becker: 11 Sekunden

"Wirkt ein Kind apathisch oder zeigt es eine Nackensteife, dann ist das ein Notfall. Eltern müssen dann sofort handeln und mit dem Kind in die Klinik oder die 112 wählen."

Sprecher: Wie gut, dass es den meisten Kindern nicht so schlecht geht. Aber was können Eltern tun, um das Fieber erträglicher zu machen?

O-Ton Stefanie Becker: 20 Sekunden

"Ein altbewährtes Hausmittel, das sind die Wadenwickel, die aber nur bei warmer Haut angewendet werden dürfen und auch nur, wenn man während dieser Zeit bei dem Kleinen bleibt. Wichtig ist auch, dass das Kind viel trinkt, zum Beispiel lauwarmen Tee. Der Raum, in dem sich der kleine Patient aufhält, der sollte immer wieder gut durchgelüftet werden."

Abmoderation: Damit es dem Kind nicht langweilig wird, sollte man ihm vorlesen oder ruhige Spiele spielen, rät Baby und Familie.

Pressekontakt:

Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter
www.baby-und-familie.de


Katharina Neff-Neudert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WORT & BILD VERLAG
----------------------------------------------------
Tel. +49(0)89 - 744 33 360
Fax. +49(0)89 - 744 33 459
E-Mail: katharina.neff@wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen übermittelt durch news aktuell

Mediathek

bme-Fieber_Baby10.mp3
MP3
00:00
00:00
otp-Fieber_Baby10.mp3
MP3
00:00
00:00