Lutschtabletten vollständig im Mund auflösen

Baierbrunn (ots) - Bei Beschwerden in Mund und Hals sind Lutschtabletten beliebt. Diese sollten im Mund immer hin und her bewegt werden, bis sie vollständig aufgelöst sind, wie das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" schreibt. Das gilt besonders für Präparate mit Wirkstoffen, die die Schleimhaut reizen. Dazu zählen zum Beispiel manche entzündungshemmenden Inhaltsstoffe sowie Nikotin zur Raucherentwöhnung. Nach der Anwendung empfiehlt es sich, mindestens fünf bis zehn Minuten weder zu essen, noch zu trinken. Auf keinen Fall sollte man Lutschtabletten zerbeißen oder im Ganzen schlucken. "Die Magensäure könnte den Wirkstoff zerstören", erklärt Apothekerin Dragana Catibusic aus Buchen.

Vor Kindern geschützt aufbewahren

Lutschtabletten sollten trocken und bei Raumtemperatur gelagert werden. Zu viel Wärme kann dazu führen, dass die Tablette aufweicht und im Blister verklebt oder dass sich der Wirkstoff verändert. Catibusic rät, die Präparate wie alle Medikamente vor Kindern geschützt zu lagern: "Die Kleinen können die süßen bunten Tabletten mit Bonbons verwechseln."

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 1/2020 A liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen übermittelt durch news aktuell

Mediathek