"Anästhesie der Zukunft nutzt Künstliche Intelligenz"

Baierbrunn (ots) -

In der ersten Folge des Podcasts "Siege der Medizin" der Apotheken Umschau nimmt Prof. Dr. Bernhard Zwißler die Hörer:innen mit auf eine faszinierende Reise in die Welt der Anästhesie, erzählt von Ulrich Noethen

Wie kam es zur Entwicklung der modernen Anästhesie? Welche Methoden wurden früher zur Betäubung eingesetzt? Und wie könnte die Zukunft der Anästhesie aussehen? Im neuen Podcast "Siege der Medizin" von gesundheit-hören.de , dem Audio-Angebot der Apotheken Umschau, wird der lange Weg hin zu heutigen schmerzfreien Operationen spannend inszeniert mit herausragendem Sounddesign und hörspielartigen Dialogen.

Faszination und Gänsehautfaktor ab dem ersten Ton: Mit einprägsamer Stimme erzählt Ulrich Noethen von einer fernen Kindheitserinnerung - von seiner ersten Narkose anlässlich einer Mandeloperation. Ansonsten weiß der Schauspieler, den ein breites Fernsehpublikum durch seine Rolle als Chirurg Ferdinand Sauerbruch kennt, wenig über Anästhesie: "Ich kenne die Spritze beim Zahnarzt, aber ehrlich: Dann wird es schon ziemlich dünn."

Wie Ulrich Noethen geht es vielen Menschen - ein Grund, warum der neue Podcast "Siege der Medizin" in seiner ersten Folge die Geschichte der Anästhesie erforscht: von den Anfängen in der Antike über das Mittelalter und die Renaissance, über die Versuche, mit Magnetismus und anderen suggestiven Methoden Betäubung herbeizuführen, und die 1846 von William Morton in Boston präsentierte Äther-Methode bis hin zur modernen Vollnarkose.

Dabei waren die Methoden in früheren Jahrhunderten oftmals rustikal. "Schon viele Jahrhunderte vor Einführung der modernen Anästhesie hat man Morphin, das Extrakt aus der Opiumpflanze verwendet", erklärt Prof. Dr. Bernhard Zwißler, Direktor der Klinik für Anästhesiologie an der LMU München. "Dann gab es verschiedene Pflanzen, Bilsenkraut und Alraune, die alle Inhaltsstoffe haben, die man heute als giftig bezeichnen würde und die man damals den Patienten verabreicht hat, bis sie das Bewusstsein verloren haben. Heute würde man das als Vergiftung bezeichnen." Oder man versuchte, den Patienten das Bewusstsein zu nehmen, indem man ihnen auf den Kopf schlug. "Operation gelungen, aber der Patient tot" kommentiert Prof. Zwißler diese Holzhammer-Anästhesie aus früheren Zeiten.

Als Arzt mit der ersten erfolgreichen Durchführung einer modernen Anästhesie gilt der amerikanische Zahnarzt Horace Wells. Berühmt allerdings wurde sein Kollege William Thomas Green Morton: Am 16. Oktober 1846 präsentierte Morton die Äther-Narkose und entfernte im Auditorium der Medical School des General Hospitals in Boston erfolgreich einen Tumor am Hals eines Patienten. Das Fachpublikum war begeistert, ein wahrer Run auf Äther-Inhalatoren begann. Morton veröffentlichte seine Forschungsergebnisse im renommierten New England Journal of Medicine. "Diese Publikationen von 1846 gilt bis heute als die bedeutendste Veröffentlichung in den zurückliegenden 200 Jahren der Geschichte dieses Journals", sagt Bernhard Zwißler. Er betont aber auch, dass gerade deutsche Wissenschaftler maßgeblich zur Weiterentwicklung der modernen Anästhesie im vergangenen Jahrhundert beigetragen haben.

Und wie sieht die Zukunft der Anästhesie aus? Es gebe vielversprechende Hinweise darauf, dass in nicht allzu ferner Zukunft neuartige Opioide nicht mehr - wie bisher - die Atmung beeinträchtigen, so Zwißler. Auch die technische Entwicklung wird für die Anästhesie immer wichtiger: "Ich glaube, ein ganz wichtiger Schritt ist, dass wir zukünftig mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz Überwachungsgeräte haben werden, die uns nicht erst in dem Moment, wo die Werte gefährlich werden, warnen." Sondern eben schon fünf, zehn oder 15 Minuten vorher - dank des Zugriffs auf Daten aus vielen hundertausend Patientennarkosen.

"Siege der Medizin" ist bei Apple Podcasts, Amazon Music, Spotify und allen weiteren bekannten Podcast-Plattformen sowie auf apotheken-umschau.de zu finden. An folgenden Terminen folgen die weiteren sieben Folgen der spannenden Zeitreise durch die Medizingeschichte:

Folge 2 (1.10. 2021) Penicillin

Folge 3 (15.10.2021) Röntgenstrahlen

Folge 4 (1.11.2021) Psychotherapie

Folge 5 (15.11.2021) Dialyse und künstliche Nieren

Folge 6 (1.12.2021) Chemotherapie

Folge 7 (15.12.2021) Antibabypille

Folge 8 (1.1.2022) HIV-Medikation

"Siege der Medizin" auf einen Blick:

Der Podcast dreht sich um die größten medizinischen Errungenschaften - spannend und plastisch erzählt von Schauspieler Ulrich Noethen. Neben Expert:innen lässt Noethen die Geschichte selbst zu Wort kommen und nimmt die Hörer:innen mit auf eine Zeitreise in die jeweiligen Situationen und Orte der medizinhistorischen Meilensteine. Mit hörspielartigen Dialogen, Expertenstimmen sowie einem herausragenden, sparsam eingesetzten Sounddesign aus Musik und reduzierten Geräuscheffekten verbindet der Podcast Informationsvermittlung mit Gänsehaut beim Zuhören und macht aus Medizingeschichte ein besonderes Hörerlebnis. "Siege der Medizin" kommt ab 15.9. alle vierzehn Tage neu von gesundheit-hören.de, dem Audio-Angebot der Apotheken Umschau, und ist überall dort zu finden, wo es Podcasts gibt wie Apple Podcasts, Amazon Music, Spotify sowie auf apotheken-umschau.de.

Pressekontakt:

Gudrun Kreutner, Leitung Unternehmenskommunikation
Katharina Neff-Neudert, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 089/ 744 33-360
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
facebook.com/wortundbildverlag

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Verlagsmeldungen übermittelt durch news aktuell

Mediathek