So gelingt der Einstieg für mehr Bewegung im Alltag

Baierbrunn (ots) -

Anmoderationsvorschlag: Na klar, wir sollten uns mehr bewegen, aber häufig siegt dann doch die Bequemlichkeit. Wie man leicht und unproblematisch den Einstieg für mehr alltägliche Bewegung schafft, hat Dagmar Ponto für uns erfragt:

Sprecherin: Einen ersten Motivationsschub gibt uns Chefredakteurin
Anne-Bärbel Köhle, vom Apothekenmagazin Diabetes Ratgeber, indem sie uns erklärt, wie positiv sich körperliche Aktivität auf unsere Gesundheit auswirkt:

O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 15 Sekunden

Für den Körper hat Bewegung unendlich viele Vorteile. So arbeitet zum Beispiel das Immunsystem viel effektiver, das Herz wird kräftiger
und natürlich hat Bewegung sehr günstige Effekte auf den Blutzucker, und das ist ja wichtig für die vielen Menschen in Deutschland, die Diabetes haben.

Sprecherin: Auch die Muskeln werden trainiert, die Gelenke schmerzen weniger und selbst die Stimmung steigt. Viele gute Gründe also, um Bewegung in den Alltag zu bringen. Aber wie motiviert man sich?

O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 20 Sekunden

Also mein persönlicher Rat wäre, lieber mit kleineren Einheiten anfangen und nicht gleich am Anfang zu übertreiben, sonst vergeht einem die Lust. Zum Beispiel könnte man das Auto ein paar Straßenzüge
weiterweg parken und den Rest zu Fuß gehen. Ich persönlich nehme immer die Treppen statt des Aufzugs und gehe für kleinere Einkäufe zu Fuß los oder nütze das Fahrrad.

Sprecherin: Damit Bewegung keine Eintagsfliege bleibt, ist zum einen ein Schrittzähler oft eine gute Motivation und zum anderen, dass man vorher schon einiges bedenkt:

O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 23 Sekunden

Wichtig ist sich klarzumachen, Bewegung kostet Zeit, und deswegen ist es wichtig, sie fest in den Kalender mit einzuplanen. Es kann sehr hilfreich sein, sich mit anderen zu verabreden, dann kann man nämlich nicht so leicht kneifen. Und ich persönlich habe zum Beispiel
eine Abmachung mit mir selbst: Immer wenn die Sonne scheint, fahre ich mit dem Fahrrad in die Arbeit und das war in diesem Sommer bislang schon recht häufig.

Abmoderationsvorschlag: Der Diabetes Ratgeber empfiehlt, sich eine
Sportart zu suchen, die einem Spaß macht, und sich realistische Ziele
zu setzen.

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Mediathek


Quelle: ots.Audio

Quelle: ots.Audio