Krampf beim Schwimmen: In die Rückenlage drehen

Baierbrunn (ots) -

Beim Schwimmen können ungewohnte Belastungen oder kalte Strömungen
einen Krampf im Bein verursachen. Kann man sicher stehen, sollte man das Bein dann streckend dehnen und die jeweilige Stelle mit der Hand massieren, wie das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" empfiehlt. Ansonsten gilt: In die Rückenlage drehen, ruhig bleiben und versuchen, das Wasser zu verlassen. Sind Mitschwimmer in der Nähe, sollte man diese um Hilfe bitten.

Sicherheitshalber sollte in Seen und im Meer niemand alleine schwimmen gehen. Am besten parallel zum Ufer bleiben, wo es nicht tief ist. Auch sollte man nie sofort hineinspringen, sondern erst die
Füße eintauchen und mit der Hand schöpfend den Körper langsam ans Wasser gewöhnen. Das gilt auch für die Freibaddusche.

Im aktuellen "Senioren Ratgeber" finden Leserinnen und Leser ein "großes Abc für alle Badefreunde" mit weiteren praktischen Tipps - von Aqua-Jogging bis Zeckenschutz.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.
Das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" 8/2019 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Mediathek