International Health Forum 2019: Die chancenreiche Verbindung von Künstlicher Intelligenz und der Gesundheitsbranche

Baierbrunn (ots) -

Strategiekonferenz des Wort & Bild Verlags zum Thema "Artificial Intelligence" bot über 200 Top-Managern exklusive Einblicke, neue Business-Ideen und ein inspirierendes Umfeld für Austausch und Networking

"Wie chancenreich und zukunftsentscheidend das Thema Künstliche Intelligenz (KI)
für die Gesundheitsbranche ist, hat unser 24. International Health Forum dank einer Riege erstklassiger internationaler Speaker ganz konkret aufgezeigt", resümiert Andreas Arntzen, CEO des Wort & Bild Verlags, die Strategiekonferenz vom vergangenen Freitag. Über 200 Top-Manager aus der Pharma- und Healthcare-Branche waren am 8. November zu Gast beim International Health Forum (IHF) in Baierbrunn bei München, um über die neuesten Entwicklungen auf dem Feld
der Artificial Intelligence zu diskutieren. Andreas Arntzen: "Der technologische
Fortschritt schreitet exponentiell voran und generiert eine Fülle von Daten zu Menschen und Anwendungen. Künstliche Intelligenz wird eine wichtige Rolle spielen bei der Übertragung dieser Datenvielfalt, also ,Big Data´, in ´Smart Data´. Damit erhalten wir Analyse-Ergebnisse, die uns alle weiterbringen werden und die letztendlich auch die Basis für neue Services und neue Produkte im Healthcare-Bereich sind."

Optimales Verhältnis zwischen Künstlicher und menschlicher Intelligenz

Die ganztägige Invitation-only-Strategiekonferenz des Wort & Bild Verlags hat zum Ziel, unabhängig vom Tagesgeschäft einen Blick auf weltweite innovative Entwicklungen zu ermöglichen. Alexander von Reibnitz, Geschäftsführer Isartal Health Media und verantwortlich für das IHF 2019: "KI und menschliche Intelligenz sind das zukunftsweisende Thema unserer Branche - wir haben beim IHF
auch über das richtige Verhältnis von beidem gesprochen, sodass am Ende die optimalen Angebote für Kunden und Patienten entwickelt werden."

In diesem Jahr referierten internationale Experten und herausragende Wissenschaftler aus Großbritannien, USA, Thailand, Ungarn und Deutschland zum Konferenz-Thema "Health and Artificial Intelligence - the Promising Power Couple?". Spannende Insights lieferte die kurzweilige Podiumsdiskussion zum Themenfeld Ethik und KI, moderiert von Wort & Bild Verlag-Geschäftsführer und Mediziner Dr. Dennis Ballwieser. Veranschaulicht wurde das Thema während der gesamten Konferenz von dem "Co-Moderator" Roboter Pepper.

Hochkarätige Referenten sprachen über den "Artificial Intelligence Imperative"

Jonnie Penn (Doctoral Scholar Research Cambridge University, Google und MIT Fellowship und Experte für KI, Cambridge/Großbritannien) veranschaulichte mitreißend, wie nachhaltige Anwendungen der KI das Menschliche im Gesundheitswesen bewahren.

Prof. Dr. Aleksandra Przegalinska (Research Fellow MIT Massachusets Institute of
Technology, Boston/USA) skizzierte pointiert die vielen Anwendungsmöglichkeiten von "Machine Learning" im Healthcare-Bereich und bot eine praktische Roadmap, um
sie im eigenen Unternehmen strategisch einzusetzen.

David McCaughan (Chief Strategy Officer Artificial Intelligence Agency, Bangkok/Thailand) zeigte in seinem Vortrag "How Industry is using Artificial Intelligence to cope with Big Data", wie OTC-Firmen ganz konkret globale Daten nutzen können, um neue Produkte und optimale Kommunikationsstrategien zu entwickeln.

Dr. Anastassia Lauterbach (Multiaufsichtsrätin, KI- und Cybersecurity-Expertin, Gründerin, Bonn/Deutschland) sprach darüber, wie der "Artificial Intelligence Imperative" die Healthcare-Branche verändert und wie diese Technologien - bewusst und sinnvoll eingesetzt - mehr Menschlichkeit in die Medizin und die Pharmaindustrie bringen kann.

Zum Finale des 24. IHF rief Dr. Bertalan Meskó (Director The Medical Futurist Institute, Budapest/Ungarn) das Auditorium dazu auf, die vielfältigen Chancen der neuen Technologien zu nutzen und zum Wohle aller einzusetzen: "While artificial intelligence will not replace medical professionals, those professionals who use A.I. will replace those who don´t."

Hintergrund:

Das International Health Forum (IHF) des Wort & Bild Verlags ist alljährlich im Herbst zentraler Treffpunkt der Apotheker- und Healthcare-Branche sowie ihrer Partner. Die bereits zum 24. Mal stattfindende Strategiekonferenz hat sich im Healthcare- und OTC-Markt seit 2006 als einzigartige Veranstaltung etabliert, die den Entscheidungsträgern einmal jährlich ein inspirierendes Umfeld für Austausch, Networking und die Gewinnung neuer Business-Ideen bietet. Internationale Experten in einer einzigartigen Kombination analysieren globale Märkte und skizzieren faszinierende Szenarien und Best Practice Cases. Das Ergebnis: konkrete strategische Impulse für innovative Geschäftsmodelle im Healthcare-Markt der Zukunft. Alle Informationen finden Sie unter www.international-health-forum.de, #IHFMUNICH und auf www.facebook.com/wortundbildverlag. Termin der nächsten Invitation-only-Strategie-konferenz ist der 6. November 2020.

Pressekontakt:
Gudrun Kreutner, Leitung Unternehmenskommunikation
Katharina Neff-Neudert, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 089/ 744 33-360
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de facebook.com/wortundbildverlag

Mediathek